Boxsacktraining zum abnehmen

Übergewicht ist in unserer Gesellschaft weit verbreitet. Es gibt auch Online dazu Zahlreiche Angebote wie man am besten abnehmen kann. Aber man kann sich auch selber ein Training zusammenstellen. Dafür kann man die Sportart wählen die man am liebsten ausübt. Boxen eignet sich dazu auch sehr gut. Da man den ganzen Körper beim Training in Bewegung hält. Dadurch baut man Muskeln auf und verbrennt Fett. Besonders wenn man beides möchte, abnehmen und Muskeln aufbauen eignet sich Boxtraining sehr gut dazu. Und man muss nicht mal allzu viel ausgeben um mit dem Training starten zu können. Man braucht lediglich einen Boxsack, Schutzausrüstung und einen Platz zum Aufhängen. Auf der Startseite kann man mehr Informationen dazu finden.

Nun wenn man Starten möchte und sich noch nicht sicher ist wie man das Training gestalten möchte kann man es zum Beispiel das Fitnessboxen in Intervallen Staffeln. So bringt mehr mehr Abwechslung in das Training.

Was verbessert man beim Fitnessboxen?

Ganz klar die Ausdauer. Durch die Bewegung verbessert sich auf lange sich die Ausdauer und Kondition. Man baut aber auch die Brust, Arm und Rücken Muskulatur auf. Das geht natürlich nicht von heute auf morgen.  Bei Regelmäßigen Training werden auch diese Partien des Körpers trainiert.

Wer ein 6 Pack möchte kann dazu noch Sit ups dazu nehmen um die Bauchmuskulatur zu trainieren und auch Kniebeugen. Viele Boxer machen zusätzlich noch Kraftsport. Einfach um noch mehr Muskelmasse zu bekommen.

 

Ernährung beim Boxen

Die Ernährung spielt beim Abnehmen auch eine große Rolle. Man kann sehr viel Trainieren und man nimmt nicht ab. Das liegt dann oft daran das man sich nicht ausreichend genug gesund ernährt. Man sollte viel Frisches essen und wenig Fast Food und Fertig Gerichte. Auch wenn die Zubereitung etwas länger dauert, der Körper wird es einem danken. Wenn man wirklich entschlossen abnehmen möchte, kann man es auch probieren auf einwertigen Zucker zu verzichten. Dieser geht zu schnell ins Blut und verteilt die Energie nicht über den Tag. Wer gar nicht auf Zucker verzichten möchte, kann auch Fruchtzucker als Alternative verwenden.

Hier sollte man sich die Sachen schnappen die einen Schmecken und Gesund sind. Ich zum Beispiel esse gerne im Sommer Rohkostsalate zum Frühstück.

Kleines Rezept dazu:

400 Gramm Karotten, 200 Gramm Äpfel, eine Zitrone und dazu Sahne.

Die Karotten und Äpfel werden gerieben und kommen in eine Schüssel. Darüber wird die Zitrone ausgepresst für Vitamin C.  Die Sahne kommt zum Schluss darüber. Und Fertig. Ein super Frühstück und es geht dazu noch schnell.

Warum verwende ich dafür Sahne? Mit Fett nimmt der Körper die Vitamine besser auf. Und die Sahne hat davon reichlich. Man kann auch als Alternative Quark verwenden, wenn einen Sahne nicht schmeckt.

Es gibt Zahlreiche Rezepte von wirklich leckeren und Frischen Gerichten, die schnell Zubereitet sind und Gesund sind. Je nachdem was man mit der Ernährung erreichen möchte kann man sie Anpassen. Zum Abnehmen finde ich Rohkostsalate Beziehungsweise Salate prinzipiell sehr gut.  Beim Muskelaufbau ist das noch ein Wenig anders. Den hier geht es auch ein bisschen darum, das man Masse aufbaut.

Zusammengefasst kann man sagen, dass man mit Sport / Boxen und der richtigen Ernährung dem Ziel eines Trainierten Körper näher kommt. Falls Interesse an weiteren Rezepten besteht einfach in die Kommentare schreiben und ich werde weitere Hinzufügen.

Leave a Comment