Standboxsack, Boxen ohne Bohren!

Ein Standboxsack ist eine tolle Sache. Sie müssen nicht wie herkömmliche Box Säcke an der Decke oder an speziellen Halterungen Befestigt werden. Das macht ein stehendes Modell mobiler.So kann man ihn aufstellen ohne Verschraubungen an der Decke anbringen zu müssen. Das macht ihn auch Ideal für Wohnungen.

 

 

 

Guter Boxsack Stehend
PUNCHLINE Standboxsack 170×39 cm mit Schutzmanschette und FLEX SYSTEM

Mein Favorit ist dieser stehende Boxsack. Er eignet sich optimal für den Einsatz Zuhause. Er hat eine angenehme Größe und ist sowohl für Anfänger als auch für Profis Interessant. Zusätzlich finde ich das Design sehr Ansprechend. Bis zu einer Größe von 1,75 Meter kann man an ihn gut trainieren. Für größere Menschen ist Meiner Meinung nach der Punchline XXL die besser Wahl. Mehr Informationen zum Punchline XXL sind weiter unten im Text zu finden.

Technische Details:

Höhe: ca. 170 cm

Trefferfläche Länge: ca.142 cm

Durchmesser: ca. 39cm

Durchmesser Standfuß: ca. 69cm

Füllung: Spezial Schaumstoff

Bei Amazon Kaufen Button mit Stern

 

 

 

 

 

 

Vorteile Boxsack stehend  versus  Hängeboxsack

  • Mobilität: Für einen Boxsack mit Standfuß lässt sich in der Regel schnell ein Platz finden. Da man ihn nicht an der Decke verschraubt muss man keinen “Boxsack Platz” finden. An dem der Boxsack dann befestigt ist. Wie zum Beispiel bei Hängenden Modellen.
  • Das Training: Hier ist es in erster Linie Geschmacksache. Beim stehenden Boxsack finde ich besser, das er beim Training nicht  an der Decke Pendelt. Dazu finde ich wirkt das Boxtraining natürlich, man könnte meinen man trainiert mit einem Trainings-Partner. Nicht umsonst verwenden viele Kickboxer freistehende Boxsäcke.
  • Preis: Standboxsäcke und hängende Boxsäcke sind in verschieden Preisklassen erhältlich. Hier entscheidet ganz klar das Budget beim Kauf.
  • Geräuschpegel: Der Geräuschpegel ist bei stehenden Boxsäcken geringer, da sie nicht statisch befestigt werden.
  • Der Aufwand: Er ist bei beiden etwa gleich. Den hängenden Boxsack muss man an der Decke befestigen, das heißt Bohren. Zusätzlich sollte man sich vorher vergewissern ob die Zimmerdecke den Boxsack aushält. Bei dem stehenden Modell spart man sich die Arbeit mit dem Bohren, zusätzlich kann das ärger mit dem Vermieter vermeiden. Allerdings muss man ihn befüllen, was auch seine Zeit in Anspruch nimmt.

 

Im Großen und Ganzen sind bei Arten von Boxsäcken gut um zu trainieren. Um fit zu bleiben oder fit zu werden, eignen sich beide Modelle gut. Boxen ist gut um Muskeln aufzubauen und um die Ausdauer zu erhöhen. Dazu ist boxen für die geistige und Körperliche Fitness ein guter Sport.

 

 

Meine Standboxsack Kriterien:

Die Größe: Ein freistehender Boxsack sollte Größer als 150cm sein. Das hat den einfachen Grund, weil es angenehmer beim Trainieren ist.Große Personen sollten sich auch einen Großen Boxsack zulegen.

Das Gewicht: Meiner Meinung nach ist Schwerer Besser. Ist der Boxsack stehend zu leicht so bewegt er sich beim Trainieren. Als Anfänger sollten 50kg+ im befüllten Zustand ausreichen. Für Fortgeschrittene würde ich eher 100kg+ im befüllten Zustand empfehlen.

Die Optik: Auch das Erscheinungsbild sollte ansprechend sein. Welche Farbe und welchen Style man wählt ist Reine Geschmacksache.

Das Material: Es sollte robust und leicht zu reinigen sein, Kunstlederbezüge und Leder eignen sich hierfür besonders gut.

 

Boxsack stehend für große Menschen und Profis

 

 Boxsack stehend mit 195 cm, ein wahrer Riese
Punchline XXL Standboxsack mit 1,95m Gesamthöhe – powered by MAXXUS

Dieser XXl Standboxsack von Punchline ist ein wahrer Riese. Er misst 195 cm Gesamthöhe. Im befüllten Zustand kommt er auf Ungefähres Gewicht von 140kg – 160 kg. Das macht ihn zu einem ausgezeichneten Trainingspartner. Besonders große Personen werden hieran ihre Freude haben. Ein toller Profi Boxsack.

Technische Details:

Höhe Boxsack: ca. 132 cm

Höhe Protection Pad: ca. 28cm

Höhe Standfuß: ca 35cm

Gesamthöhe des stehenden Boxsacks: ca. 195cm

Obermaterial : abwaschbares Kunstleder

 

 Bei Amazon Kaufen Button mit Stern

 

 

 

Das Befüllen eines Boxsack stehend:

Bei den Meisten Modellen muss man den Standfuß eines „boxsack stehend“ Selbst befüllen. In der Regel werden dazu Wasser oder Sand verwendet.

Das befüllen des Standfußes mit Wasser ist einfach via Gießkanne oder Schlauch umsetzbar. Wenn nun die Angst vor einem Loch besteht aus dem Wasser austreten kann, empfiehlt sich Sand oder Kies. Es gibt auch Kunststoff Granulat was dafür verwendet wird. Man sollte bei einer Füllung mit Sand darauf achten, das der Sand trocken ist. So ist das befüllen mit einen Trichter leichter.

 

 

Standboxsack für Anfänger fortgeschrittene und Profis

180 cm großer Standboxsack
Ultrasport 2in1 Standboxsack / Freistehender Boxsack 180 x 70 cm

Mit einer Größe von 180 cm eignet sich dieser freistehende Boxsack zum Üben verschiedener Tritt und Schlagtechniken. Durch seine Starke Feder hat er eine geringe Geräuschentwicklung. Durch seine glatte Oberfläche lässt er sich leicht nach dem Training reinigen.

Gesamt Höhe ca. 180cm

Boxsack Höhe Ca. 115cm

Durchmesser Boxsack ca. 40cm

Durchmesser Standfuß ca. 70cm

 

Bei Amazon Kaufen Button mit Stern

 

 

 

 

 

 

 

Ich hoffe ich konnte behilflich sein bei der Suche nach dem Richtigen Boxsack.

 

7 Thoughts to “Boxen am Standboxsack”

  1. Chris

    Schon stark die Dinger. Besonders geil ist das man bei denen nix zu bohren hat. Schon Praktisch. Meine Frage ist ob man die besser Indoor oder Outdoor nutzen sollte? Ich denke das eigentlich beides gehen müsste. Natürlich nicht das ich ihn im Regen stehen lassen würde 😀

    Mein Kumpel macht seit Jahren Kampfsport ( Kwon) und hat sich auch vor ein paar Jahren einen gekauft. Ich bin verwundert das seiner noch so gut im Schuss ist, so wie der ihn bearbeitet. Welches Modell ist besser? Das XXL oder der normal große?

    Gruß Chrisdoph

    1. MB

      Beide sind gut. Wenn du den Platz hast und einen größeren möchtest dann ist das große Modell besser geeignet. Wenn du weniger zur Verfügung hast, dann nehme lieber den kleineren. Ja du kannst auch damit an der frischen Luft dein Workout machen, ich würde ihn aber nicht über Nacht draußen lassen. Man könnte ihn auch in eine Garage stellen, dann kann man auch bei Regen trainieren. Und wenn die Sonne scheint kann man ihn rausstellen. Ich denke das könnte man machen.

  2. J

    Die Teile sind echt super. Ich das workout an einen mit Standfuß ist viel besser. Ich stelle meinen im Sommer immer raus und trainiere im freien. Der einzige nachteil ist den Fuß jedes mal zu befüllen, aber das geht auch leicht mit einen Gartenschlauch 🙂
    Wenn man einen Garten hat, oder einen Hof finde ich das die Modelle besser geeignet sind, weil man sie überall hinstellen kann.
    Meiner ist nun ein paar Jahre alt und ich suche einen neuen. So hab ich die Seite gefunden. Wirklich gute Tipps. Mit Sand würde ich allerdings nur befüllen wenn ich ihn Indoor benutzen würde. Scheint mir doch sehr viel Arbeit zu sein im vergleich zum Schaluch 😀

    Danke für die Infos
    Jürgen

    1. Tommx

      Hey das ist wirklich eine gute Idee. Es ist wahrscheinlich dann auch leichter ihn wieder zu entleeren, wenn man ihn wieder umstellen will.

      Guter Tipp

  3. Lobbo

    Sind ja echt Klasse die Teile.

  4. Walter

    WOW,
    Habe mir den Punchline xxl Standboxsack gekauft und muss sagen, er ist ein gigant. Wirklich ein cooler Trainingspartner 🙂
    Danke für die Review

    1. Hey Walter,
      Ja der Punchline xxl Standboxsack ist schon ein Toller Trainingspartner. Ich finde es schön das er dir gefällt. Viel spaß und Erfolg beim Training!

Leave a Comment