Unterarmschützer gehören bei vielen Kampfsportarten zur Standardschutzausrüstung

Der richtige Schutz ist bei den meisten Kampfsportarten in vielerlei Hinsicht unverzichtbar. Der Unterarmschutz beim Taekwondo oder bei anderen Sportarten ist eine spezielle Form des Schutzes, es handelt sich um eine Bandage. Der Unterarmschoner miniert generell das Risiko, sich eine gravierende Verletzung am Unterarm zuzuziehen.

Durch den Unterarmschoner wird die direkte Krafteinwirkung auf den Unterarmknochen und die Muskulatur verhindert. Dadurch können vor allem bei Kampfsportarten schmerzhafte Blutergüsse, Prellungen oder gar Brüche vermieden werden.

Der Einsatz von Unterarmschützern erfolgt bei den verschiedensten Aktivitäten. Der Unterarm ist sowohl im beruflichen Alltag als auch bei sportlichen Aktionen ganz unterschiedlichen Belastungen ausgesetzt. Diese Belastungen auf den Unterarm können mitunter schmerzhafte Verletzungen zur Folge haben.

Die Stützbandage umhüllt den Unterarm, wodurch ein direkter Kontakt mit dem Gegner, dem Sportgerät oder dem Boden ideal vermieden wird. So fungiert der Unterarmschoner, der ganz einfach und bequem über den Unterarm gestülpt werden kann, als idealer Dämpfer.

Unterarmschoner für Kampfsport
MCDavid

Der Schoner für den Unterarm von McDavid ist sehr leicht. Trotz des geringen Gewichts bietet er ausreichend Schutz. Ob nun Im Kampfsport oder beim Mountain Bike fahren. Es handelt sich bei diesem Produkt um ein paar. Für jeden Arm einen. Sie wirken im Design und in der Verarbeitung hochwertig.

Es Gibt sie in verschiedenen Größen:

S ist von 20 -22 cm.

M von 22- 26cm.

L von 28- 30cm.

Xl 33-35cm und XXL 38-40cm.

Die Farbe ist Schwarz.

Wenn man auf der suche nach einem Atmungsaktiven Unterarm Schutz ist, ist dieser hier einen Blick wert.

Die Vorteile eines Unterarmschützers

 

Beim Kampfsport bieten die Unterarmstützer den perfekten Schutz, denn die Unterarme werden besonders stark beansprucht. Leider stellen sie eine Angriffsfläche dar und sind somit vor Verletzungen nicht gefeit. Auch bei Ballsportarten, die in der Halle ausgeübt werden, sind Stützbanden für die Arme wertvoll und können sinnvoll eingesetzt werden. Der Bodenbelag in den Hallen ist für Stürze ungeeignet, deshalb können leicht böse Schürfwunden entstehen. Bei den Unterarmen ist die Haut überaus dünn und dadurch ist diese für Verletzungen sehr anfällig. Mithilfe von Unterarmschonern bleiben den Aktiven somit viele leichtere und auch schwerere Verletzungen im Bereich der Unterarme erspart.

Der Unterarmschützer dient zudem auch dazu, den Aufprall auf den Bodenbelag bestmöglich abzufangen. Das ist sowohl beim Taekwondo als auch beim Volleyball wichtig.

Unterarmschutz Taekwondo

Der Unterarmschoner von Kwon ist für Kampfsport bestens geeignet.  Es gibt ihn in 2 verschiedenen Größen. Junior und Senior. Wie der Name der Größen schon sagt, ist Junior kleiner als Senior. Die Schoner haben an den Problemzonen ein 10mm dickes Schaumstoffpolster. Dieses Soll Prellungen vermindern. Sie bestehen aus einem Baumwollmaterial das bis 30°C Waschbar ist.

Stöße und Schläge werden durch Unterarmschoner perfekt abgefangen

 

Beim Taekwondo, beim Karate oder beim Kickboxen sind Stöße und Schläge allgegenwärtig. Der Unterarmschutz bietet den Sportlern einen großen Vorteil, da der Kämpfer durch das Tragen des Schutzes seine Arme vor Schlägen und Tritten bestens zu schützen vermag. Die Stützbandage dämpft den Stoß auf den Unterarm sauber ab, so gibt es praktisch gesehen keinen direkten Kontakt mit dem Unterarm. Dank des Unterarmschoners werden außerdem Schmerzen minimiert oder gar verhindert. Es können grundsätzlich Verletzungen jeglicher Art komplett vermieden werden.

Unterarmschützer gibt es in verschiedenen Größen und Varianten zu kaufen. Der Sportler kann die Unterarmstützer einzeln oder auch als Paar erwerben. Die Auswahl ist regelrecht gigantisch und vielfältig. Es gibt Unterarmschoner für Frauen, für Männer und für Kinder in jedem Alter. Kauft der Athlet nur einen Unterarmschoner, dann kann er ihn am rechten oder am linken Arm tragen, denn er sorgt auf beiden Armen für einen einwandfreien Schutz.

RDX Unterarmschutz Kampfsport Gepolsterten Stützbandage vergleich

Auch dieses paar Unterarmschützer ist für dem Kampfsport Bereich. Es ist von der Marke RDX und lässt sich mit einem Gurt System Fixieren. Die Polsterung besteht aus einem Extra leichten Kohlefaser Gewebe. Sie sollen laut Hersteller etwa 30% länger durchhalten als normale Schoner.

Das Ganze Produkt wirkt Wertig verarbeitet.  Wenn man auf der Suche ist nach einem neuen Schützer ist dieses Modell von RDX Interessant.

Wo werden Unterarmschützer benötigt?

Der Unterarmschutz ist für Athleten in Kampfsportarten und in Kontaktsportarten hervorragend geeignet. Überall dort, wo die Unterarme zum Einsatz kommen, beim Kampf oder beim Abrollen sowie beim Abstützen wie bei Rugby oder Football ist es wichtig, dass ein adäquater Schutz vorhanden ist. Der Unterarmschutz absorbiert durch seine mehrere Millimeter starke Schutzzone Schläge und Stöße auf den Unterarm.

Viele Leistungssportler schätzen die Unterstützung des Unterarmschoners bei den Wettkämpfen, aber auch während der Trainingseinheiten tragen sie gerne die Unterarmstützer. Doch nicht nur des Schutzes wegen, sondern auch weil die Kompressionswirkung der Stützbandagen förderlich ist für die Leistungsfähigkeit. Durch das Tragen des Unterarmschutzes kommt es auch zur Steigerung der Leistung. Es wird die Durchblutung und die Muskelarbeit gefördert. Dank des Schutzes für den Unterarm treten Muskelverhärtungen und Verspannungen wesentlich seltener auf.

Man sollte wie beim Boxen darauf achten das die Schoner gut sitzen. Genauso wie bei Boxbandagen.

Wichtige Kriterien

 

Ein perfekter Unterarmschutz darf einer guten Performance ebenso nicht im Wege stehen wie der Bewegungsfreiheit. Unterarmschoner müssen aus diesem Grunde eine hervorragende Passform aufweisen. Der Tragekomfort muss einwandfrei sein, niemals dürfen Unterarmstützer den Fighter beim Kämpfen behindern. Deshalb ist bei der Auswahl darauf zu achten, dass die Unterarmschoner nicht verrutschen und dass sie den Unterarm nicht zu arg einklemmen. Das geringe Gewicht ist hierbei entscheidend, da die Unterarmschützer den Kampfsportler nicht daran hindern dürfen, all seine Moves ausführen zu können. Trotzdem muss eine maximale Deckung garantiert sein.

Es ist eine leidige Tatsache, doch die Hauptursachen für kleinere und größere Verletzungen sind meist der mangelnde Schutz. Deshalb sind Stützbandagen und alle Varianten von Unterarmschonern extrem wichtig, da sie sich durch ihre ausgezeichneten schlagdämpfenden Eigenschaften bestens bewähren.

Beim Taekwondo bestehen die zertifizierten Unterarmschoner aus bestem Material und aus dem komprimierten PU-Schaum. Der feste und ideale Sitz ist für den Tragkomfort mitentscheidend. Mittels zwei breiter Klettverschlüsse oder eines Elastikbandes kann der Sportler die Unterarmstützer komfortabel befestigen. Die Sicherheit ist nur dann gegeben, wenn der Unterarmschutz wie angegossen sitzt und seine Funktion erfüllt.

Professionelle Ausführung

 

Ein Unterarmschutz für den Kampfsport wie etwa Taekwondo ist ergonomisch geformt und sehr leicht. Die Außenhaut des Unterarmschoners ist meist aus Kunstleder und somit äußerst strapazierfähig und stabil. Das Material sowie die Innendämpfung sorgen beim Unterarmschutz dafür, dass sich die Unterarmstützer perfekt an den Unterarm anpassen.

Der sichere Verschluss ist durch zwei Elastikbänder mit einem Klettverschluss gegeben, oftmals erfolgt mit einem Elastikband in der Mitte eine zusätzliche Fixierung. Unterarmschützer sind langlebig, aufgrund der hochwertigen Materialen, die verwendet werden. Neben der sehr guten Dämpfungseigenschaft überzeugen die Unterarmschoner durch ihre Unterarmverstärkung und durch ihre innere atmungsaktive Schaumstoffpolsterung. Selbst nach langer Nutzung schließt der Klettverschluss noch hervorragend. Wichtig ist auch, dass Unterarmstützer problemlos gereinigt werden können. Das ist für die Hygiene und die Kosten ein entscheidender Punkt, da sich so der Kampfsportler nicht jedes halbe Jahr neue Unterarmstützer besorgen muss.

Die gute Verarbeitung ist beim Unterarmschutz ausschlaggebend, da nur so ein perfekter Sitz gewährleistet werden kann. Der Träger kann den Unterarmschutz dank den verschließbaren Elastikbändern mit den Klettverschlüssen optimal anpassen. Die Oberfläche der Unterarmstützer besteht aus einem abwaschbaren und pflegeleichten Kunstleder. Durch das Schaumstoffpolster können die einwirkenden Kräfte für den Fighter sehr gut abgedämpft werden.

Bei Taekwondo-Wettkämpfen tragen die Unterarmschützer oft ein CE-Kennzeichen. Die Taekwondo-Kämpfer tragen die Unterarmschützer, die für alle offiziellen Wettkämpfe zugelassen sind, aber auch gerne während des Trainings. So kann sich der Träger beim Wettkampf auf seine ihm vertrauten Unterarmstützer verlassen. Oft werden die Unterarmschoner nur paarweise verkauft, was in vielen Kontaktsportarten sowie in kämpferisch ausgerichteten Sportarten durchaus einen Sinn ergibt. Schließlich benötigen die meisten Menschen bei der Ausübung ihres Sportes meistens beide Arme gleichermaßen.

Die Optik

Die Optik der Unterarmstützer ist meist der entsprechenden Sportart angepasst. So sehen Stützbandagen bei Kampfsportarten wesentlich weniger robust aus als etwa die Unterarmschoner bei den harten Kontaktsportarten, wie etwa beim Football. 

Sofern vom Sportverband, bezogen auf das Erscheinungsbild des Unterarmschutzes, keine Vorschriften geltend gemacht werden, bleibt das Design der Unterarmschoner eine reine Geschmackssache des Trägers.

Viel wichtiger als die Optik ist natürlich der vom Unterarmschutz gebotene Schutz. Unterarme sind besonders in den verschiedenen Kampfsportarten ungemein wichtig. Nicht umsonst bezeichnete der Kung-Fu-Meister Bruce Lee seine Unterarme als seine besten Freunde. Somit bringt der Schutz der Unterarme dem Fighter immens viel.

Fazit

 

Bei vielen Sportarten ist das Verletzungsrisiko sehr hoch. Damit der Sportler sich vor Prellungen, bösen Blutergüssen oder anderen Verletzungen im Bereich des Unterarmes schützen kann, ist das Tragen von Unterarmschonern notwendig. Die Passform und der Tragekomfort sollten beim Kauf von Unterarmschützern unbedingt berücksichtigt werden. Nur wenn der Unterarmschutz auch perfekt sitzt, nicht verrutscht, den Athleten in seiner Bewegungsfreiheit nicht einschränkt und die Unterarme nicht zugeschnürt werden, hat sich die Wahl als richtig erwiesen. Die leichte Pflege und der ideale Schlag- und Stoßschutz, die ein Unterarmstützer bietet, sorgen für ein gutes Training. Der Unterarmschoner gibt dem Aktiven aber auch auf psychologischer Ebene eine gewisse Sicherheit, da er starke Schläge zu absorbieren weiß. Sicherheit beim Sport ist stets ein Rezept dafür, dass der Sportler für lange Zeit seiner sportlichen Leidenschaft nachgehen kann, ohne lästige und unerfreuliche Verletzungspausen einlegen zu müssen.

Kampfsport Kampfweste
https://megaboxsack.com/kampfsport-korperschutz-westen/

Kampfsport Westen .

RDX Boxen Schienbeinschutz

Schienbeinschutz Kampfsport.

Kopfschutz Boxen Vergleich

Kopfschutz für Boxer und Kampfsport.

Tiefschutz adidas Microlight schwarz

Unterleibschutz / Sackschutz.